Neuer Motorradkrimi: Blut-Druck

Resigniert wandte sich Robert Feilhauer zu seiner Besuchergruppe um, bereit, sich für den Ausfall der alten Maschine zu entschuldigen. Erstaunt sah er, dass alle an dem Monstrum emporblickten, einige hatten die Hand vor den Mund geschlagen.
Das zehnjährige Mädchen zeigte hinauf und krähte: „Opa, warum schläft da ein Mann in der Maschine?“

Ein Mann zwischen Zahnrädern – dort, wo sonst Papier bedruckt wird, wurde ein Student hineingequetscht. Ort des Verbrechens ist das große Mannheimer TECHNOSEUM.
Jonas Jordan, Heidelberger Motorradjournalist aus Leidenschaft, Kriminalkommissarin Irene Falter und Vulkanologin Claudia Dunkmann fahren auf ihren Motorrädern den Tätern hinterher. Das führt sie in die Eifel, an den Bodensee, nach Nürnberg und ins tiefste Oberbayern.

Nach dem ersten Motorradkrimi „Kurbelwellen weinen nicht“ wurde zunächst das dritte Werk unseres leider im letzten Herbst verstorbenen Freundes Hans Dölzer (geb. Hohmann) mit dem Titel „Hessentag“ verlegt (besprochen in der SPI Nr. 158). Der zweite Fall für Jonas Jordan, genannt Jojo, lag noch fertig in der Schublade und ist nun veröffentlicht worden.

Für Krimifreunde lohnt es sich, das Buch zu lesen. Es ist praktischerweise im Tankrucksackformat gehalten, also nur 10x15cm groß, zwar immerhin 3cm dick, aber gut zum Mitnehmen.

Buchbesprechung in der SPI Nr. 162 —> hier als PDF downloaden

Wer sich jetzt selbst ein Bild machen will, kann das Buch hier bestellen:
https://shop.vggh.de/RhinoVerlag/Blutrot/Blut-Druck.html

3 thoughts on “Neuer Motorradkrimi: Blut-Druck

  1. Moin auch, habe den ersten Krimi vor Jahren mit Begeisterung gelesen, diverse Stresser aus der Szene wiedererkannt, und, nachdem per Mail die Info über das neue Buch kam, gleich bestellt. Suche jetzt Zeit zum lesen… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.