Neue SPI-Auslandstreffen – Sommercamp ?

Ich nenne unser so wahnsinnig erfolgreiches Schwedentreffen eher

„SPI-Sommercamp“

mit Höhepunkt am Wochenende, da es ja insgesamt über eine Woche war. Während dieser Zeit hat sich die überwiegende Zahl der Besucher für eine Wiederholung ausgesprochen!

Auch wenn der Platz in Linneryd wunderschön ist, stellen sich mir doch ein paar Fragen?

  1. Sollen wir uns nächstes Jahr, und vielleicht weiterhin jährlich, auf demselben Gelände treffen?
  2. Oder soll sich Jörn eventuell um einen anderen Ort in Schweden kümmern?
  3. Oder eventuell in Zukunft auch andere Länder um Deutschland herum bereisen?

Vorschläge meinerseits: Polen/Riesengebirge, Tschechland, Französien/Elsaß/Lothringen, Östereich oder so. Vorschläge eurerseits erbeten!

Wenn diese Option von euch gewünscht wäre, würde ich mich darum kümmern.

Ich bitte um eure Reaktionen

flipper{at}stresspress.de                Treffenbeauftragter

3 thoughts on “Neue SPI-Auslandstreffen – Sommercamp ?

  1. Ich persönlich finde das eine tolle Idee.
    Ein SPI-Sommercamp, welches in unterschiedlichen Ländern durchgeführt wird, dann kommt man ein bisschen herum, sieht neue Landschaften und lernt auch neue Leute kennen.
    Ich würde mich freuen, wenn es etwas wird.

  2. Moinsen
    Bin schon öfters im Riesengebirge (Polen) gewesen. Auch schon die Schneekoppe erklommen.
    60%Lift 30% zu Fuß. Schöne Gegend.
    Mein Opa pflegte zu sagen : Wir wohnten im Paradies, wußten es aber nicht.
    Wer mal in älteren Gespannfahrer Heften rum schnüffelt…….der wird auf einen Bericht aus dem Riesengebirge stoßen.
    Da tauchen zwei Gespannfahrer auf,ein polnischer und ein deutscher.
    Mit fast identischen Gespannen. Die beiden sind seit Jahre befreundet und mir persönlich bekannt.
    Falls ich da mal vorfühlen soll benötige ich natürlich einen Rückhalt.

  3. SPI-Sommercamp“
    Tolle Idee, sollte gern wiederholt werden, und nicht nur Schweden auch in anderen Gegenden ! Das Interesse und die Beteiligung hat glaube ich gezeigt das so was von vielen angenommen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.